Ausschreibung Stuttgart-Straßburg-Stuttgart 2021

Nächster Termin 10./11. September 2022

Mit dem Rennrad nach Straßburg und retour - Fitte Radler zum Mitfahren gesucht

von Tom Hörner in der Stuttgarter Zeitung.

 

Stand: 01. August 2021


Wir freuen uns, zur 37. Radtourenfahrt von Stuttgart in die Partnerstadt Straßburg und zurück einladen zu können.
Ein besonderer Dank gilt der Landeshauptstadt Stuttgart für die fortgesetzte, freundliche Unterstützung.
Wir wünschen uns und allen Beteiligten auch für die Partnerschaftsfahrt 2021, dass sie trotz Corona-Einschränkungen erfolgreich und unfallfrei verläuft. Ausnahmsweise übernachten wir auf deutscher Seite in Kehl. Wenn nichts dazwischenkommt, besuchen wir natürlich trotzdem Straßburg.

Wir blicken optimistisch in die Zukunft und sind zuversichtlich, dass mit max. 30 Radler eine Tour ähnlich wie 2020 sicher möglich sein wird.

11. - 12. September 2021 

Wer Interesse hat, sollte sich den Termin in seinem Terminkalender „rot“ markieren und sich bei
Peter Mehrer, Tel.: (0151) 12163028 oder per E-Mail: strassburg@rtc-stuttgart.de melden.

Der Vorstand des Rad-Touristik-Club Stuttgart 1980 e.V.

Ablauf
Gefahren wird an beiden Tagen in zwei Gruppen a zehn bis 15 Personen. Die Gruppen werden von Fahrern des RTC geleitet, die das Tempo bestimmen und nicht überholt werden dürfen. An den langen Anstiegen ist i.d.R. freie Fahrt! Die eine Gruppe fährt etwas schneller als die andere, wobei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 bzw. gut 26 km/h angestrebt wird. Wer an den Bergen Gas gibt, kann auch mehr als 27 km/h erreichen.
Nach jeweils ca. 50 km werden Pausen eingelegt, in denen Getränke und Verpflegung gereicht werden. Die Gruppen werden von keinem Fahrzeug begleitet. Bei Pannen hält die Gruppe und versucht dies zu beheben. Im Notfall muss eine Rückfahrt mit Bahn oder Taxi erfolgen.

 

Teilnehmer:innen
Die Streckenführung stellt hohe Anforderungen, das Fahren in der Gruppe erfordert Disziplin und Aufmerksamkeit! Wir behalten uns daher im Interesse eines guten Gesamtablaufs vor, nur entsprechend trainierte Fahrer/innen zuzulassen.

In Eurem eigenen Interesse besteht Helmpflicht! Triathlonlenker sind nicht zugelassen.

Jeder Teilnehmer muss ausreichend gegen Haftpflicht und Unfall versichert sein und fährt auf eigene Gefahr nach den Bestimmungen der StVO. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

 

Rennradfahren in der Gruppe
Benötigt wird ein technisch einwandfreies (i.d.R.) Rennrad, winddichte, atmungsaktive Kleidung... mehr lesen


Programm

 

Samstag, 11 September 2021

 

Start: Uni-Campus Stuttgart Vaihingen, Parkplatz der Hochschule der Medien (kostenlos)
Pfaffenwaldring 75B, 70569 Stuttgart
8.00 Uhr pünktlich!
Ankunft: im Hotel in Kehl ca. 16.00 Uhr
Hotel: ↗Hotel ates
Straßburger Str. 18
77964 Kehl
Tel.: +49 (0) 7851 / 885650
Essen: Gemeinsam im Restaurant am ↗Yachthafen um 19.00 Uhr

 

Sonntag, 12. September 2021

 
Frühstück: im Hotel ab ca. 6.45 Uhr
Start: Vor dem Hotel pünktlich um 8.00 Uhr
7.45 Uhr: Aufstellung zum Gruppenfoto
Ankunft: Stuttgart, Uni-Campus Vaihingen um ca. 16.00 Uhr
Ausklang:

Am Ziel im ↗La Bruschetta (Ristorante, Pizzeria)  besteht Gelegenheit zum gemütlichen Ausklang.

 

Kosten

Im Doppelzimmer 120 €, Einzelzimmer-Zuschlag 30 €.
Für Streckenführung, Abendessen, Übernachtung und Frühstück in Kehl, Verpflegung unterwegs, Gepäcktransport, und Pannendienst (soweit ohne größeren Zeitaufwand möglich).

Nicht enthalten: Getränke in Kehl.

 

Anmeldung

Nach vorherigem Kontakt bei Peter Mehrer, Tel.: (0151) 12163028 oder per E-Mail: strassburg@rtc-stuttgart.de.

 

Bezahlung

Sofort nach Bestätigung per Überweisung auf das Konto:
IBAN: DE41 6005 0101 0001 1111 32
BIC: SOLADEST600 bei BW-Bank Stuttgart
Kontoinhaber: RTC Stuttgart 1980 e.V.

 

Stornokonditionen

Die Stornokosten vom Hotel bzw. Restaurant werden weitergereicht plus 20 Euro für Verwaltungskosten.
Eine geeignete Ersatzperson kann gestellt werden.

 

Service

Streckenführung, Gepäcktransport, Verpflegung unterwegs, Abendessen, Hotel und Frühstück in Kehl

 

Teilnahmebedingungen und Datenschutz
Hierzu verweisen wir auf die Ausschreibung, die zum Download zur Verfügung steht.

 

Corona

Sollten die Infektionsraten deutlich steigen und die Durchführung sehr kompliziert oder nicht verantwortlich erscheinen, behalten wir uns vor abzusagen. Auch behalten wir uns vor nicht nach Frankreich reinzufahren, sondern auf deutscher Seite nach Kehl.

Idealer Weise seid ihr geimpft oder genesen und führt während der Tour darüber einen Nachweis inkl. Personalausweis mit. Für eventuell erforderliche Tests (getestet) müsst ihr bei Bedarf selbst Sorge tragen.

Streckenführung Stuttgart - Strasbourg - Stuttgart 2019
Streckenführung Stuttgart - Strasbourg - Stuttgart 2019

Strecke

Sehr anspruchsvoll und sportlich interessant, landschaftlich schön und abwechslungsreich.

 

1. Tag: Die Strecke führt uns aus dem Stuttgarter Talkessel heraus über Vaihingen nach Weil der Stadt. Das Heckengäu wird zügig durchquert in Richtung Nordschwarzwald, dessen Täler und Höhen kernige Anstiege und rasante Abfahrten erwarten lassen und uns einiges abverlangen. Bekannte Erholungsorte wie Schömberg, Bad Wildbad und Enzklösterle lassen grüßen, bis wir beim langen Anstieg durch das landschaftlich reizvolle Schönmünzachtal zur rund 1000 m hoch gelegenen Schwarzwaldhochstraße die Reserven mobilisieren müssen. Die Anstrengungen werden mit einer tollen Abfahrt durch Wald und Weinberge hinab in die Obstgärten des Rheintals belohnt. Den Rhein überqueren wir bei Rheinau. Die letzten 20 Kilometer rollen wir durch nette elsässische Ortschaften nach Straßburg, machen einen Stopp am Europa-Parlament und radeln über die Europabrücke zum Hotel nach Kehl.     - 180 km -


2. Tag: Auf den ersten, bequemen 40 Kilometern durch die Rheinebene haben wir ständig die Hö-hen des Schwarzwaldes im Auge und können uns ab Oppenau auf die „Königsetappe“ vorbereiten: Rund 20 km lang und teilweise über 12 % steil fahren wir an der Klosterruine Allerheiligen vorbei auf den Ruhestein (950 m) hinauf. Nach flotter Abfahrt ins Murgtal geht es in Kloster-reichenbach nochmals kräftig hoch in Richtung Besenfeld. Auf nur noch leicht welligen und abwechslungsrei-chen Straßen läuft es locker an der Nagoldtalsperre vorbei über Altensteig zum vorletzten Anstieg nach Wart durch den Schwarzwald, den wir bei Wildberg allmählich verlassen. Das Nagoldtal bringt noch einen längeren, aber leichten Anstieg. Die letzten 40 Kilometer durch die Hecken-gäulandschaft nach Stuttgart sollten keine Schwierigkeiten mehr machen.  - 160 km -

(Streckenänderung vorbehalten)

quaeldich.de: Ruhestein (915 m) Südauffahrt von Oppenau   18,9 km / 705 Hm
Die in quäldich angegebene schnellste Zeit wird bei unserer Tour vom Ersten häufig unterboten.

Die Streckenführung 2021 wird in Abschnitten vom hier dargestellten Verlauf abweichen!


Die AllTrails-Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen finden Sie unter: https://www.alltrails.com/de/privacy

Der GPS-Track wird im GPS Exchange Format (GPX) als Download, ohne Registrierung bei AllTrails, bereitgestellt:

Download
Stand 2019
Stuttgart - Strasbourg - Stuttgart.gpx
XML Dokument 890.1 KB


Download
RTC Ausschreibung Straßburg 2021_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 513.1 KB
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Stuttgart


37. Stuttgart-Strasbourg-Stuttgart 2021

Gruppenbild am Sonntagmorgen vor dem ↗Ates Hotel in Kehl.

Mit 22 Radler:innen am  Wochenende 11./12. September 2021 nach Strasbourg.

Es wäre schön, wenn jemand von euch Radler:innen einen paar Zeilen schreiben würde…  gerne an ulf(at)rtc-stuttgart.de

Wir freuen uns über den einen oder anderen Kommentar!

Nach Auffüllen der Kohlenhydratspeicher mit leckerem Nusszopf und Zwetschgenkuchen von Erna bei der zweiten Verpflegung am Seibelseckle auf 958 m ü. NHN.

mehr lesen 1 Kommentare

36. Stuttgart-Strasbourg-Stuttgart 2020 - etwas anders

Die Radler und das Verpflegungsteam vor dem Hotel in Kehl am Sonntagmorgen

Wie so oft im Leben hat eine Krise auch ihre positiven Aspekte. Man verlässt seine gewohnten, austretenden Pfade, öffnet sich Neuem und ist überrascht, und zum Schluss vielleicht sogar zufriedener.

Beste Wetterbedingungen für unser Strasbourg-Wochenende. Die Regenjacke konnte in dieses Jahr getrost zu Hause bleiben. Es ist von Beginn an kurz-kurz angesagt, nur vereinzelt zeigen sich am frühen Morgen des 12. September 2020 beim Start in Stuttgart-Vaihingen (Parkplatz der HdM) noch Armlinge.

Schnelle Gruppe Bild: © Erna

mehr lesen 2 Kommentare

35. Stuttgart-Strasbourg-Stuttgart 2019

Stuttgart, Samstag 7. September 2019
Zwischen Rathaus und Weindorf gab Frau Daniela Klein, vom Amt für Sport und Bewegung, pünktlich um 8 Uhr, das Startzeichen für die 35. Partnerschaftsfahrt Stuttgart – Strasbourg – Stuttgart.

Zuvor bedanke sie sich im Namen der Landeshauptstadt Stuttgart beim RTC Stuttgart für das langjährige Engagement im Hinblick auf die Partnerschaftsfahrt nach Strasbourg.
Frau Klein erwähnte, dass im Olympiajahr 2020 die deutsche Straßenrad-Meisterschaft im Großraum Stuttgart ausgetragen wird. In diesem Zusammenhang soll es auch ein Jedermann-Rennen geben, bei dem sie alle Partnerschaftsfahrt-Teilnehmer herzlich einlud. Start und Ziel des Jedermann-Rennens wird in Stuttgart sein.

Unsere Teilnehmer und wir vom RTC Stuttgart freuten uns über die Verabschiedung und die guten Wünsche von Frau Klein – vielen Dank dafür.

In diesem Jahr starteten wir mit 8 Fahrerinnen und 37 Fahren, im Alter zwischen 24 und 70 Jahren. Man sieht, Radfahren ist eine generationenübergreifende Sportart und das Fahren in der Gruppe macht den Reiz des Radsports aus.

mehr lesen 1 Kommentare

34. Stuttgart-Strasbourg-Stuttgart 2018

34. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Strasbourg - Stuttgart, Sonntag 09. September 2018 am Ruhestein
34. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Strasbourg - Stuttgart, Sonntag 09. September 2018 am Ruhestein

Vielleicht findet sich, wie im letzten Jahr, ein Berichtschreiber oder eine Schreiberin, ansonsten freuen wir uns natürlich auch über den einen oder anderen Kommentar.

Vom Wetter her war es, wie sich in den begeisterten Gesichtern unschwer erkennen lässt, ein phantastisches Wochenende. Mit 10 Radlerinnen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt, dies freut uns besonders. Insgesamt waren 50 Radler auf unserer diesjährigen Etappenfahrt 2018 dabei. Die wie jedes Jahr aufs Neue „bunt zusammengewürfelte“ Gruppe war, aus unserer Sicht, harmonisch und diszipliniert unterwegs - hierfür vielen Dank an euch Teilnehmer. So mach es Spaß und wir, vom RTC, sind auch für 2019 motiviert euch (und uns) ein tolles Radwochenende zu ermöglichen.

 Text und Bilder: Ulf 10.09.2018

Zur Erinnerung, hier die ersten Bilder:

Frauenpower am Ruhestein
Frauenpower am Ruhestein
Ruhestein Königin und König 2018
Ruhestein Königin und König 2018

mehr lesen 2 Kommentare

33. Stuttgart-Straßburg-Stuttgart 2017

33. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Straßburg 10. September 2017 © Klaus Kögler
33. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Straßburg 10. September 2017 © Klaus Kögler

Die Pacemaker

Sigi und Thies
Sigi und Thies
mehr lesen 1 Kommentare

32. Stuttgart-Straßburg-Stuttgart 2016

32. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Straßburg 11. September 2016 © Roland Krause
32. Partnerschaftsfahrt Stuttgart - Straßburg 11. September 2016 © Roland Krause

Samstag 10.09.2016 Stuttgart - Straßburg

Um 7:45 Uhr: Der Treffpunkt am Opernhaus in Stuttgart

mehr lesen 2 Kommentare

31. Stuttgart-Straßburg-Stuttgart 2015

Von Stuttgart nach Straßburg 12.09.2015


Pünktlich um 8 Uhr starten wir vom Marktplatz in Stuttgart zu unserer zum 31. Mal durchgeführten zweitägigen Etappenfahrt. Zuvor hat uns Tourführer Sigi eine kurze Einweisung in das Fahren im geschlossenen Verband gegeben.

Handzeichen wie: Achtung Stopp, Hindernis rechts / links, Schienen kreuzen sollten unbedingt nach hinten "durchgeben" werden.

Radfahrer, die einen geschlossenen Verband bilden, müssen in Zweier-Reihen nebeneinander fahren. An Kreuzungen zusammen bleiben, so dass der geschlossene Verband als solcher von den anderen Verkehrsteilnehmern erkannt wird. Wenn das Führungsfahrzeug in eine Kreuzung eingefahren ist, sollten die Radler folgen, auch wenn die Ampel zwischendurch auf "Rot" umspringt. Vorsicht bei Schienenfahrzeugen; diese haben immer Vorrang. Kein Radler darf vor dem Verbandsführer oder hinter den Schlussfahren fahren. Außer bei "freier Fahrt" am Berg, die durch ein Pfiff vom Tourführer angekündigt wird.

mehr lesen

Presseecho S-S-S 2014

Stuttgarter Nachrichten

Quelle: Mit freundlicher Genehmigung der MHS Medienholding Süd GmbH

30. Stuttgart-Straßburg-Stuttgart 2014

Bilder bei GoogleFotos

30. Jubiläumstour 2014 © Roland Krause
30. Jubiläumstour 2014 © Roland Krause

Presseecho S-S-S 2013

Stuttgarter Nachrichten und Stuggi-TV

Stuttgart - Straßburg in zwei Minuten

"Stuttgart - Am Wochenende haben 50 Radsportler aus Stuttgart der Partnerstadt Straßburg einen Besuch abgestattet. StN-Redakteur Tom Hörner hat sich eine Kamera an den Rennlenker geklemmt und den Tross begleitet.

 

Die Radler, angeführt von Mitgliedern des Rad-Touristik-Club Stuttgart (RTC), waren zwar zügig unterwegs. Aber ganz so schnell wie in dem vom Internetsender Stuggi.TV produzierten Video waren sie nicht.

Bei Stuggi.TV findet ihr ein Filmchen von der ersten Teilstrecke des Jahres 2013


mehr lesen

Bilderarchiv © RTC Stuttgart

S-S-S Bilder 2015 bei GoggleFotos

S-S-S Bilder 2014 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2013 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2012 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2011 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2010 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2009 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2008 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2007 bei GoogleFotos

S-S-S Bilder 2004 bei GoogleFotos

Straßburg 2005
Straßburg 2005

Wie alles begann...

Pressearchiv 1985 bis 2006

 

Auszug aus der Amtsblatt-Beilage der Landeshautstadt Stuttgart vom 27. Juli 1995

 "Freizeitradler auf Partnerschaftstour"

 

"Am 12. August 1984 wurde die Idee zu einer Partnerschafts-Radtour für Jedermann geboren. Den Stein ins Rollen brachten die beiden Kommunalpolitiker Stadtrat Professor Dr. Rainer Kußmaul und Uwe Mälzer aus Heumaden/Sillenbuch. Sie hatten am 19. Partnerschaftsstraßenrennen Straßburg - Stuttgart teilgenommen...

...und schon bald war mit dem Radtouristikclub 1980 e.V. auch ein Veranstalter gefunden. Erstmals gingen die Freizeitradler beim Rennen am 6. Oktober 1985 morgens um 8:30 auf Partnerschaftstour..."