Herbstwanderung "Aussichtsreich" 2019

Blick vom Schönbuchspitz, 546 m ü. NHN, auf Entringen
Blick vom Schönbuchspitz, 546 m ü. NHN, auf Entringen

Aktualisiert: 22.09.2019

Mal nicht radeln, sondern wandern!

Dies Jahr wollen wir

am Sonntag 27. Oktober 2019

in den südwestlichen Schönbuch.

Wir möchten, wie im letzten Jahr, allen Vereinsmitglieder und Freunden die Möglichkeit bieten bei unserer Herbstwanderung teilzunehmen. Es wird eine Aufteilung in zwei Teilabschnitte geben und wir hoffen, dass jeder nach seinen Möglichkeiten, ob Spaziergänger oder Wanderer, teilnehmen kann und freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Sollten die Wetteraussichten für den geplanten Termin nicht passen, verschieben wir die Wanderung auf

Freitag, 01. November 2019.


Start- und Endpunkte unserer Wanderung sind mit Fahrgemeinschaften und teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Euer Planungsteam Elvira, Sigi und Ulf.

WICHTIG Anmeldung bei Elvira bis Donnerstag 24.10.2019.
Eine Anmeldung ist erforderlich, damit wir ausreichend Plätze im Restaurant und die Minibusse für die Rückfahrt nach Mönchberg reservieren können. Bitte gebt dabei an, welche Streckenteile ihr laufen wollt und ob ihr eine Mitfahrgelegenheit zum Startort benötigt, oder eine anbieten könnt und von wo.

1. Teilstrecke: oberhalb von Mönchberg bis Hagelloch (Wanderer)

Streckenlänge: 13,5 Kilometer, ca. 250 Hm

Uhrzeit: 8:45 Uhr
Abmarsch:
9:00 Uhr pünktlich!

Treffpunkt: Parkplatz am Mönchberger Sattel (nur mit dem Auto zu erreichen). Gebt ins Navi "Mönchberg Waldstraße" ein. Die Waldstraße ganz hoch fahren. Ca. 500 m hinter dem Ort, kurz vor einer sternförmigen Kreuzung, befinden sich Parkplätze entlang der Straße. Hier parken (Google Link).

Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)
Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)

Gleich zu Beginn haben wir vom Grafenberg (550 m), oberhalb von Kayh, einen fantastischen Ausblick über das vor uns liegende Ammertal bis in den Schwarzwald. Entlang des Mönchbergweges geht´s zum Kayher Sattel. Da der Streckenverlauf überwiegend auf verwunschenen, naturbelassenen  Wegen und kleinen Pfaden dem SchönbuchTrauf folgt, erwarten uns auf dem ersten Teilstrecke nur 220 Höhenmeter. Geeignetes  Schuhwerk wird empfohlen. Ein weiteres Highlight ist der Schönbuchspitz mit 546 m. Der Blick schweift über artenreiche Streuobstwiesen, steile Weinberge und schattige Wälder. Über den Parkplatz Saurücken geht es Richtung Schloss Hohenentringen, zuvor durchqueren wir den Friedwald Schönbuch um dann "durch" das Bogen-Tor nach Hagelloch zu gelangen. Dort kehren wir zum wohlverdienten Mittagsessen in der urgemütlichen, familiären Wirtsstube Grüner Baum ein. Die letzten Höhenmeter erwarten uns: eine steile Stiege führt zu den Gasträumen.

Gemeinsames Mittagessen für Wanderer und Spaziergänger und natürlich für alle, die sich mit saisongerechter, echt schwäbischer Küche verwöhnen lassen wollen.

Uhrzeit: 12:30 Uhr
Wo: Grüner Baum, Am Dorfbrunnen 29, 72070 Tübingen - Hagelloch

 

Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)
Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)

2. Teilstrecke: von Hagelloch nach Tübingen West (Spaziergänger + Wanderer)
Streckenlänge: 5,5 Kilometer, ca. 150 Hm

Nach dem Mittagessen genießen wir nach einem kurzen Anstieg, entlang des Panoramaweges (Roter Weg) die Aussicht. In der Ferne erkennen wir die Blaue Mauer der Schwäbischen Alb mit den markanten Punkten Raichbergturm (956 m) und Roßbergturm (869 m).  Diese Aussichten haben schon Poeten beflügelt. Auf einem Waldweg gelangen wir schließlich zum Steinenbergturm, von dem wir ein letzte tolle Aussicht auf Tübingen, die Alb und gannz im Westen die Wurmlinger Kapelle haben. Von hieraus geht es nur noch bergab zum Hagellocher Weg (Tübingen Weststadt).
Als dritte Alternative besteht noch die Möglichkeit auf dem Panoramaweg nur eine kleine Runde (3,9 km mit 90 Hm, alles asphaltiert) bis Heuberger Tor und zurück über den Heuberger-Tor-Weg nach Hagelloch zu laufen.

Droben stehet die Kapelle,
Schauet still ins Tal hinab.
Drunten singt bei Wies' und Quelle
Froh und hell der Hirtenknab'.

Ludwig Uhland, im September 1805, nach einem Spaziergang mit Freunden von Tübingen nach Wurmlingen

Luftig, wie ein leichter Kahn,

Auf des Hügels grüner Welle

Schwebt sie lächelnd himmelan,

Dort die friedliche Kapelle.

1.Strophe aus „Die Wurmlinger Kapelle“ von Nikolaus Lenau (1832)

 


Für diejenigen, die sich nur zum Mittagessen und für die zweite Teilstrecke entscheiden:

Ausschnitt aus Linienverlaufsplan - SWT - Linie 8 - mit Parkmöglichkeiten
Ausschnitt aus Linienverlaufsplan - SWT - Linie 8 - mit Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeit Tübingen Weststadt im Hagellocher Weg (nahe Hausnummer 22 bis 28) oder Straße "Handwerkerpark" ab Hausnummer 17. Von Haltestelle "Hagellocher Weg" fährt stündlich ein Bus nach Hagelloch (2,40 Euro, evtl. 4-er-Ticket nutzen). Abfahrt Haltestelle "Hagellocher Weg" um 11:46 Uhr, Ankunft vier Minuten später.

Dann habt ihr eine 1/2 Stunde um euch die Füße zu vertreten und dabei das Dorfleben zu erkunden, bevor die Wanderer eintreffen. Aber wer weiß, vielleicht sind die Wanderer auch schneller im Grünen Baum und trinken schon ihr erstes frisches Weizen.

Rückfahrt von Tübingen West nach Mönchberg (für diejenigen, die beide Teilstrecken laufen):

Mit Minibussen. Kosten pro Person zwischen 6,50 Euro und 10 Euro. Oder gleich nach dem Mittagessen, von Hagelloch bis Mönchberg Kosten p.P. geschätzt 7-12 Euro.


Vereinsmitglieder erhalten einen Zuschuss von 15 Euro.

Zum Neugierig-machen ein paar Bilder von unserer Test-Wanderung, am Sonntag 15. September 2019.

Karte: Von Abteilung Forstdirektion des Regierungspräsidiums Tübingen - CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2049729
Karte: Von Abteilung Forstdirektion des Regierungspräsidiums Tübingen - CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2049729