Grand Tour 2019

Sportlich anspruchsvolle touristische Etappenfahrt

in 11 Etappen von Stuttgart nach Nizza


Hafen Nizza, Bildquelle: Wikimedia Commons
Hafen Nizza, Bildquelle: Wikimedia Commons

Stand: 25. Oktober 2018

Freitag 05. Juli bis Mittwoch 17. Juli 2019 (Rückreisetag)

Die erste Planung beinhaltet für 2019 ein unvergessliches Rennrad-Erlebnis: in 11 Etappen von Stuttgart nach Nizza.
Die Etappenlängen und Höhenmeter sind vergleichbar mit unserer Alpentour 2018.

  • E1: Schwarzwald
  • E2: (Die Vogesen werden aus dem Etappenplan gestrichen um direkter in Richtung Süden zu kommen.)
  • E3: Durch das Franche-Compté (Doubs-Tal / Dessoubre-Tal) ins Jura
  • E4: Durch das Jura in die Chartreuse
  • E5: Chartreuse (mit Gorges des Guier)
  • E6: Durch das Vercors in die Provence (Col de la Machine, Col de Lachau, Col d*Ey)
  • E7: Über den Mont Ventoux zum Lac de Sainte Croix
  • E8: Verdon-Schlucht nach Barcelonette
  • E9: Über den Lac de Serre-Poncon über den Col d'Agnel
  • E10: Abstecher nach Italien (Col de la Lombarde), optional (Colle di Sampeyre und Colle di Esischine)
  • E11: Nach Nizza (entweder direkt 80-100 km) oder optional durch die Gorges du Loup

Etappen, Unterkünfte und Kosten werden bis Ende November 2018 ausgearbeitet, so dass ihr euch ab

in der zweiten Dezemberhälfte verbindlich anmelden könnt.

Rückflug erfolgt am Mittwoch nach Straßburg (1 Stunde Flugzeit ca. 80 €) + Zugfahrt nach Stuttgart (ca. 2 Stunden).
Rücktransport der Räder erfolgt im Begleitfahrzeug.

ungefährer Streckenverlauf:

Bei Interesse unter alpentour(at)rtc-stuttgart.de melden und ihr bekommt die neuesten Informationen.

Den Bericht der Etappenfahrt 2018 findet ihr hier.


Alpentour 2018

In 9 Etappen vom Rheintal durch die Schweiz, Frankreich und über die oberitalienischen Seen und wieder zurück ins Rheintal


Liebe Radsportfreunde,

 

der RTC Stuttgart 1980 e.V. führt 2018 eine Etappenfahrt ab Rankweil im Rheintal durch. Die Strecke führt auf möglichst verkehrsarmen Wegen, einige Anstiege sind autofrei, über die schönsten und höchsten Alpenpässe. Auf Streckenabschnitten kann man es auch gut rollen lassen.

 

 

Freitag, 13. Juli nachmittags bis Sonntag, 22. Juli 2018

 

Motto:

Das Ziel ist gemeinsam eine schöne Radwoche zu erleben.

Wir sind kein kommerzieller Reiseveranstalter, sondern hoffen, dass sich jeder Teilnehmer nach seinem Können einbringt. Das Gruppeninteresse geht vor Einzelinteressen. Idealerweise sollte sich jeder Teilnehmer bereit erklären, an einem Tag das Begleitfahrzeug zu fahren, die Verpflegung für unterwegs einzukaufen und an den Verpflegungsstellen aufzubauen. Die Strecke und die Unterkünfte wurden sorgfältig ausgesucht, wir können diese aber vorher nicht komplett abfahren und testen. Nur so ist der vorgesehene Preis realisierbar.

 

Teilnehmer:
Das Angebot richtet sich an Mitglieder und Freunde des RTC Stuttgart, ist aber auch für Nicht-Mitglieder offen. Die Reise findet auf jeden Fall statt, da die Mindestteilnehmer von 9 Personen bereits erreicht ist, und ist auf maximal 16 Teilnehmer beschränkt. Da im Durchschnitt pro Etappe 150 Kilometer und knapp 3.000 Höhenmeter zu absolvieren sind, sollten die Teilnehmer die entsprechende Kondition sowie Erfahrung im alpinen Gelände mitbringen sowie das Fahren in der Gruppe beherrschen. Für max. 5 Teilnehmer besteht die Möglichkeit Streckenabschnitte im Begleitfahrzeug zu absolvieren.


Ablauf:

Wo immer möglich fahren wir im geschlossenen Verband. An den Anstiegen fährt jeder sein Tempo. Das Begleitfahrzeug,  (Mercedes Sprinter) für den Gepäcktransport und die Unterwegsverpflegung wird von den Teilnehmern abwechselnd gefahren. Bei 9 Teilnehmern hat so jeder einen Ruhetag. Sollte diese Modalität ein Hindernis darstellen, ist das bei Anmeldung anzugeben. Sollte die Höchstteilnehmerzahl erreicht werden, wollen wir sehen, ob wir jemand finden, der für die gesamte Strecke als Fahrer zur Verfügung steht. Bei einem Vortreffen werden Einzelheiten und Fragen abgeklärt, sowie GPS-Tracks zur Verfügung gestellt.
Sobald alle Teilnehmer feststehen, wird es 1-2 gemeinsame Termine für Ausfahrten geben, die vom Profil ungefähr dem Durchschnitt einer Tages-Etappe entsprechen. Dies ist vor allem für Gastfahrer empfehlenswert, um die eigene Leistungsklasse einzuordnen.

Unterkünfte:
Soweit möglich übernachten wir in Doppelzimmern mit zwei Einzelbetten incl. Bad/WC. Wird vom Teilnehmer etwas anderes gewünscht, kann dies bei Anmeldung angegeben werden. Einzelzimmer gibt es nur in sehr begrenzter Anzahl und können nicht bei allen Übernachtungen garantiert werden. Bis auf 3 Ausnahmen sind alle Unterkünfte mit Halbpension gebucht. Die Unterkünfte verfügen über einen abschließbaren Fahrradraum und bieten ausreichend Komfort.


Verpflegung unterwegs:
Auf den Etappen werden die Teilnehmer mit Getränken und Essen versorgt. Das Verpflegungsangebot legen wir auf dem Vortreffen fest. Energieriegel, Gels etc. werden nicht angeboten. Das Begleitfahrzeug treffen wir jeweils an den Verpflegungsstellen, dazwischen fahren wir im Normalfall ohne Führungs-/Schlussfahrzeug.

Anreise zum Startort in Rankweil (Österreich):
Die Anreise erfolgt am Freitag, 13.07.2018 (nachmittags) entweder in unserem Begleitfahrzeug, das Platz für 6 Personen und Räder bietet oder Eigenanreise mit PKW (Fahrgemeinschaften) oder Zug. Die angemeldeten Teilnehmer erhalten rechtzeitig eine Anfahrtsbeschreibung zum Gasthof und Informationen zum Parken. Die erste Etappe beginnt am Samstagmorgen. Die Rundtour endet wieder in Rankweil. Die Rückfahrt nach Stuttgart erfolgt entsprechend.

Leistungen und Kosten:
Alle Kosten (Miete Begleitfahrzeug, Benzin, Maut, Unterkünfte, Verpflegung unterwegs) werden auf die Teilnehmer umgelegt.

Der Reisepreis hängt von der Teilnehmerzahl ab und steht daher aktuell noch nicht fest, er wird bei ca. 800 Euro liegen. Auf Anforderung ist eine Anzahlung von 150 Euro zu leisten.

Nicht enthalten sind die Kosten für die Anreise, Sonderwünsche wie z.B. Einzelzimmer, den privaten Bedarf sowie Ersatzteile (eingeschränkter Umfang im Begleitfahrzeug).

Anmeldung:
Nach vorherigem Kontakt bei Holger Wagenblast, Tel. 0176 27312414 oder per E-Mail: alpentour(at)rtc-stuttgart.de


Teilnahme und Haftungsausschluss:

Wir behalten uns im Interesse eines guten Gesamtablaufs vor, nur entsprechend trainierte Fahrer/innen zuzulassen.

In Eurem eigenen Interesse besteht Helmpflicht. Triathlonlenker sind nicht zugelassen. In den Alpen besteht in Tunneln aller Art Lichtpflicht! Ein Positionslicht ist ausreichend.

Eine Teilnahme ist nur mit einem technisch einwandfreien Rad möglich.

Winddichte und atmungsaktive Kleidung, Regenschutz und wärmere Handschuhe sind auch im Sommer hilfreich. Ersatzschlauch, Müsliriegel (o.ä.) und eine Trinkflasche sind vom Teilnehmer selbst mitzuführen.
Die Teilnehmer haben sich an die Anweisungen der Tourleitung zu halten. Beim Verbandfahren Vorfahrt beachten, nicht unbesehen hinterherfahren. Bei schlechtem Wetter behalten wir uns eine Streckenänderung vor.

 

Jeder Teilnehmer muss ausreichend gegen Haftpflicht und Unfall versichert sein und fährt auf eigene Gefahr nach den Bestimmungen der StVO. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unfälle und sonstige Schäden. Mitglieder des RTC Stuttgart sind über den Verein in der ARAG-Sportversicherung (www.arag-sport.de) versichert.

Schlussetappe: schöne Abfahrt vom Splügenpass ins Rheintal
Schlussetappe: schöne Abfahrt vom Splügenpass ins Rheintal
Download
RTC Ausschreibung Alpentour 2018
RTC Alpentour Ausschreibung März2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 538.0 KB

Stand: März 2018



Im Folgenden Bildimpressionen, Quelle: Wikimedia Commons

Stand: März 2018