Herbstwanderung 2018

Idyllischer Blick auf die Stuttgarter Weinberge, die uns während der Wanderung begegnen; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH
Idyllischer Blick auf die Stuttgarter Weinberge, die uns während der Wanderung begegnen; Foto: ©Stuttgart Marketing GmbH

Mal nicht radeln, sondern wandern!

 

Es erwarten uns schöne Ausblicke auf Weinberge, im Remstal und die Schwäbische Alb.

 

voraussichtlich

am 21. Oktober 2018
(oder ein Sonn-/Feiertag danach)
endgültiger Termin wird am 21.9. festgelegt
Start: 08:30 Uhr

 Treffpunkt für den ersten Teil ca. 15 km und 500 Hm: Lutherkirche in Fellbach (Endhaltestelle U1)

 

Treffpunkt für alle

Gasthaus Lamm in Strümpfelbach

12:30 Uhr

Zweiter Teil ca. 4 km und 150 Hm

Wir möchten allen Vereinsmitglieder und Freunden die Möglichkeit bieten bei unserer diesjährigen Herbstwanderung teilzunehmen. Mit der Aufteilung in zwei Teilabschnitte hoffen wir, dass jeder nach seinen Möglichkeiten, ob Spaziergänger oder Wanderer, teilnehmen kann und freuen uns auf eine rege Beteiligung.

"Wer Kultur und Genuss regional erleben möchte, kommt mit der ersten Etappe des Remstal-Höhenwegs auf den Geschmack. Weitläufige Weinbaugebiete, historische Städte und sympathische Dörfer: Der Remstal-Höhenweg bietet Wandergenuss auf Halbhöhenlage für Kenner und Genießer."

Zitat aus "40 Lieblingsziele in der Region" Herausgegeben von der VVS.

Erster Teil Unserer Herbstwanderung für Flotte Wanderer

Startpunkt unserer diesjährigen Herbstwanderung ist die Lutherkirche in Fellbach, das historische Wahrzeichen der Stadt. Günstigerweise befindet sich die Endhaltstelle der U1 unmittelbar daneben. Zunächst dürfen wir von Vaihingen aus um 7:44 Uhr ganz entspannt eine Fahrt von Endhaltestelle zu Endhaltestelle (41 Minuten) genießen.

Auf den Spuren der ersten Etappe des Remstal-Höhenweg (am Vormittag)

Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)
Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)

Vorbei an der Neuen Kelter geht es bergwärts auf dem sogenannten „Kaisersträßle“ Richtung Kernerturm, dem höchsten Punkt unserer Tour, der uns einen herrlichen Ausblick auf die umliegenden Weinberge bietet. Von hier aus wandern wir wieder abwärts in Richtung Kernen im Remstal. Bei der Y-Burg, dem historischen Wahrzeichen des Weinortes, haben wir nochmals einen tollen Ausblick über Stetten und das Remstal. Hier ist eine Vesperpause geplant. Weiter führt uns der Remstal-Höhenweg vorbei am „Museumswengert“, einem Terrassenweinberg, der mittelalterliche, fast ausgestorbene Rebsorten, beherbergt. Vorbei an den „Sieben Linden“ in Richtung Waldrand in Lobenrot beginnt die bekannte Skulpturenallee, die weiter Richtung Strümpfelbach führt. Am Ziel wartet das alte Wengerterdörfle Strümpfelbach mit einem Wirtshaus auf uns erschöpfte Wanderer. Hier treffen wir unsere gemütlichen Spaziergänger.

Bilderquellen: Y-Burg und Strümpfelbach Rathaus Wikimedia und "Sieben Linden im Herbst" Helmut Reinhard, DAV Sektion Stuttgart 

Wer nicht nach Strümpfelbach wandern will, hat zwei Möglichkeiten:

- mit dem Auto (bitte Fahrgemeinschaften bilden)
- mit dem Bus 202 vom Bahnhof Endersbach (ab 12:05 Uhr) nach Strümpfelbach Rathaus

um dort die Wanderer des ersten Teils zu treffen und dann gemeinsam das Mittagessen zu genießen.

In Strümpfelbach können wir die charmanten Gässchen und gut erhaltenen Fachwerkhäuser bestaunen und hierbei den zweiten Teil der Herbstwanderung ansteuern. Auf geht´s zum Skulpturenpfad.

Zweiter Teil unserer Herbstwanderung für Alle

Skulpturenweg in Strümpfelbach "Dialog" Bildquelle: Weinstadt
Skulpturenweg in Strümpfelbach "Dialog" Bildquelle: Weinstadt
Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)
Kartenmaterial: MapOut (OpenStreetMap)

Besuch des Skulpturenpfads in Strümpfelbach (am Nachmittag)
43 Skulpturen aus Bronze und Stein – Werke aus drei Generationen der Künstlerfamilie Nuss – säumen den Skulpturenpfad durch die Strümpfelbacher Weinberge. Ausgangspunkt des rund 2,8 km langen Skulpturenpfades (Höhenunterschied 123 m) ist die Bronzeskulptur "Lautenspieler" bei der Strümpfelbacher Gemeindehalle im Kirschblütenweg. Dort sind auch ausreichend Parkplätze vorhanden.

Der abgebildete Streckenverlauf mit 4 km ist die Route ab dem Gasthof Lamm.

Wer immer noch nicht Reserven hat anschließend weitere ca. 4 km zur S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein wandern. Alternativ gibt es zum Glück auch einen Bus zur S-Bahn (Abfahrt 16:15 Uhr).

Bei Regen findet die Wanderung nicht statt.

Es wird einen Ersatztermin geben (Bekanntgabe ab 21.09.2018)
Anmeldung bitte bis Donnerstag bei Elvira wegen der Reservierung für das Mittagessen.
Schreibt mit Eurer Anmeldung bitte auch, ob ihr Euch an einem Gruppen-Tagesticket für die U-Bahn ab z.B. Vaihingen beteiligen wollt.

Partner, Freunde und Bekannte sind herzlich willkommen!
(Wir unterhalten uns nicht nur über´s Radfahren an dem Tag)